Aktuelles

11.12.2017Traumberuf Dolmetscherin - TL TRANSLATIONES zu Gast beim Berliner Frauennetzwerk KOBRA

Foto: https://www.shutterstock.com/de/g/ismagilov

Am 5. Dezember war TL TRANSLATIONES-Geschäftsführerin Katharina Krause zu Gast bei KOBRA, einem Projekt des Berliner Frauenbunds, der sich für eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen in allen gesellschaftlichen Bereichen einsetzt.

Unter dem Thema „Existenzsichernd Arbeiten als Übersetzerin“ berichtete Katharina Krause den rund 15 anwesenden Frauen vom Alltag einer Übersetzerin und Dolmetscherin sowie vom Aufbau und der Entwicklung ihres Unternehmens.

Die Frauen mit unterschiedlichsten Biographien interessierten sich für den Beruf, üben ihn bereits aus oder planen in diesem Bereich zu arbeiten. Im Interview erzählte Katharina Krause von Studium, Berufswunsch und Unternehmensgründung. Das Interview wurde aufgezeichnet und wird als Podcast auf der KOBRA Webseite zum Nachhören zur Verfügung gestellt. Nach dem Interview beantworte sie viele Fragen zum Beruf und zum Berufseinstieg, zum Arbeitsalltag und den Anforderungen, Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf.

„Es ist mir wichtig, dem Nachwuchs ein klares Bild vom Beruf als Übersetzerin und Dolmetscherin zu vermitteln – von den Herausforderungen, aber auch von den vielen schönen Seiten. Nach 15 Jahren macht mir der Beruf noch immer Spaß und die Mühe, die es macht, einen Einstieg zu finden und von der Arbeit wirklich leben zu können, lohnt sich,“ so Katharina Krause.

Die Qualifizierung des Nachwuchses liegt Katharina Krause und ihrer Geschäftspartnerin Kristina Lange am Herzen. Die beiden TL TRANSLATIONES-Geschäftsführerinnen engagieren sich deshalb seit 2013 im Nachwuchsprogramm des Verbands der Konferenzdolmetscher (VKD) als Mentorinnen für Berufsanfänger. Seit 2012 unterstützen sie außerdem die ASTRAIA Female Leadership Foundation zur Förderung von Frauen in Führungspositionen.

Über KOBRA:

KOBRA wurde 1988 vom Berliner Frauenbund 1945 e.V. gegründet und engagiert sich für eine existenzsichernde und die Work-Life-Balance berücksichtigende Erwerbsarbeit. Der Verein berät Frauen in allen Fragen, die Beruf, Bildung und Beschäftigung betreffen, z.B. zur Gestaltung der Elternzeit und zur Vereinbarkeit von Beruf, Familie, persönlicher Pflegeverantwortung und zur Berufsrückkehr. Auch Unternehmen vertrauen auf die Kompetenz des Vereins bei Umsetzung der Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege.