Wozu braucht man eine Terminologieverwaltung bzw. ein Terminologiemanagement?

Eines der wichtigsten Hilfsmittel für einen professionellen Übersetzer ist die Terminologieverwaltung. Dabei werden die jeweiligen Fachbegriffe eines Fachgebiets in einem zentralen Datenspeicher erfasst, so dass innerhalb einer Übersetzung immer der korrekte Begriff verwendet wird. Dies ist besonders für brachenspezifische Begriffe und Phrasen wichtig. Zudem verwenden viele Unternehmen spezifische Termini, die korrekt und gleichbleibend übersetzt werden müssen.

Terminologie-Tools werden meist in Verbindung mit einem Übersetzungsspeicher, auch Translation Memory (TM) genannt, eingesetzt. Translation Memory-Tools speichern Textsegmente als Übersetzungseinheiten. Die Kombination beider Tools stellt den konsistenten Gebrauch von Termini in einer Übersetzung sicher. Auf Dauer wird durch das Terminologiemanagement der Rechercheaufwand reduziert und eine hohe Qualität der Übersetzung gewährleistet.